....
...........................................

Gastronomie entwickelt von Sachverständigen.



weitere Pressenachrichten

Leckeres Pilsbier an spannenden Kultabenden
mit TV-Kommissaren



Neue Ideen statt überholter Konzepte: Gastro-Berater und Betreiber Sven Söhnchen sowie Geschäftsführer Karim Rachdi wollen das "Victoria" mit Ideen beleben. Foto: Marco Siekmann

Eilpe. (JS) Vieles soll besser werden. Denn der Erfolg derjenigen, die sich bisher in den lichten Räumen in der Wippermann-Passage versucht haben, war übersichtlich. "Victoria - Coffee bar & more" heißt die neue Kneipe, die am 4. April in dem Komplex an der Eilper Straße eröffnet. Und hinter dem neuen Konzept stehen Gastro-Berater und Betreiber Sven Söhnchen ("Der Laden hier ist wirklich liebenswert") sowie sein Geschäftsführer Karim Rachdi.
Visionen haben die beiden Szene-Kenner entworfen. Sie schwärmen von spannend-kultigen Tatort-Abenden, wenn die ARD-TV-Kommissare auf Mörderjagd gehen. Sie wollen die Stammtischkultur neu beleben, sich im Stadtteil engagieren. "Wir müssen die Leute bewusst mit Veranstaltungen zu uns holen", sagt Sven Söhnchen, "wenn mal ein Formel-1-Rennen nachts übertragen wird, gibt´s bei uns die Party dazu."
Aber auch die Atmosphäre für ein ruhiges Vier-Augen-Gespräch wollen die Macher ("Bei uns ist man aus dem Schussfeld der Innenstadt") schaffen. "Wir suchen den Kontakt zu den anderen Mietern der Passage und setzen auf Synergien", so Sven Söhnchen, "statt beim Arzt im Wartezimmer zu sitzen, kann man doch genau so gut bei uns einen Cappuccino trinken. Das Tor 2 liegt vor der Tür, wer bei Milius gegessen hat, kann danach noch auf ein Bier zu uns kommen."

31.03.2005

 

 


©2006 Norbert Rupp - Sven Söhnchen