....
...........................................

Gastronomie entwickelt von Sachverständigen.



weitere Pressenachrichten

Gastronomieberater Söhnchen gefragt

Zu den Zielen der ISG Immobilien und Standortgemeinschaft
Oberstadt Siegen gehört es, die Oberstadt in ihrer Funktion als Standort für
niveauvolle und interessante Gastronomie zu stärken. Hierzu hatt die ISG den deutschlandweit tätigen Hagener Gastronomieberater Sven Söhnchen
(Foto) als Fachreferenten eingeladen. Zunächst zeigte Söhnchen die grundsätzlichen Probleme auf, die derzeit in der Gastronomie herrschen.
Dazu gehört nicht zuletzt die nunmehr schon seit mehreren Jahren anhaltende allgemeine Kaufzurückhaltung. Insbesondere habt die Gastronomie
nach der Währungsumstellung unter der (T)euro-Debatte gelitten. Jedoch gibt es hausgemachte Probleme. Hier sieht der Experte die Hauptursache für bestehende Probleme im Fehlen eines klaren Konzeptes für den eigenen
Betrieb. Kreativität ist gefragt, wenn es um die Gestaltung besonderer Kundenaktionen geht. Weiterhin wird viel zu häufig Einzelkämpfertum betrieben, statt mit den umliegenden Gastronomen oder Händlern sinnvolle Absprachen zu treffen oder gar gemeinsame Aktionen durchzuführen.
Den Gastronomiestandort Oberstadt bewertete Söhnchen aus der Perspektive
des auswärtigen Besuchers. "Es ist ein traditionsbehaftetes Viertel mit hoher Aufenthaltsqualität. Die vorhandene Gastronomiestruktur, die ausnahmslos
auf individuelle Konzepte statt auf Systemgastronomie setzt ist bereits sehr
gut", so sein Urteil. In einem Auftritt in der Lokalzeit des WDR befasste sich
Söhnchen mit der Situation der Biergärten im Ruhrgebiet an den Beispielen Hohenlimburg und Dortmund.

Pressemitteilung 09/05 SIHK


 

 


©2006 Norbert Rupp - Sven Söhnchen